Privates Institut für Chirurgie München

Anschrift

Herzogstrasse 58
D-80803 München 
Telefon 089 - 24 24 34 38
Fax 089 - 24 24 34 39
Email ordination@venenfrei.com
Logo des Privaten Instituts für Chirurgie München (PICM)

München

Herzogstrasse 58
80803 München
Deutschland

Tel.:   089 - 24 24 34 38
Fax:   089 - 24 24 34 39
ordination@venenfrei.com

Info-Video

krampfadern video

Dr. Netzer erklärt die Funktionsweise der Venen

Gefäßchirurgen
in München auf jameda

venenfrei diagnostik zonare

• Durch diese innovative Technik können wir nun – ergänzend zu unserer ohnehin schon sehr sensitiven und umfassenden Diagnostik - Venen und Arterien dreidimensional darstellen und im computerisierten Bild von allen Seiten drehen und darstellen, wie man es sonst nur von der Kernspintomographie oder dem CT kennt.
• Gerade die Problembereiche der Krampfadern- und Venenchirurgie, wie den Übergang der oberflächlichen Stammvenen in die inneren Venen oder die Verbindungsvenen („Perforansvenen“) können wir nunmehr so genau und plastisch darstellen, wie mit keinem anderen Verfahren.
• Dank der 3-D-Ultraschall-Sonographie können wir unsere schonenden Mini-Katheterverfahren noch besser planen und dem Patienten auch vor und nach der Behandlung den Befund erklären.
• Die Bilder werden drahtlos direkt in unseren Zentralcomputer und dort in der Patientenakte archiviert und können dem Patienten auf CD oder als Ausdruck mitgegeben werden.
• Da das Verfahren momentan noch leider eine sehr hohe Investition bedeutet, wird es viele Jahre dauern, bis es sich (durch Preissenkung) weiter verbreitet. Durch unsere extreme Spezialisierung sind wir in unserer Praxis jedoch schon heute in der Lage unseren Patienten diese sensationell genaue Darstellung und die damit verbundene Planungssicherheit für eine Behandlung und besonders präzise Diagnosestellung zu bieten.


Mit dieser simplen Infrarotaufnahme der Beine können wir erkrankte Venen entdecken, die bei bloßer Sonographie mit Sicherheit oft übersehen würden und andernfalls nur mit einer „Phlebographie“ sicher dargestellt werden könnten: also einer Serie von Röntgenaufnahmen unter gleichzeitiger Gabe eines Kontrastmittels.
Zusammen mit der neuen Sonografie-Technik, die höher auflöst als Kernspin (hier im Weichteilgewebe, versteht sich), können wir so noch präziser die Wurzeln der Erkrankung – also die echten Quellflüsse der Krampfadern entdecken und somit auch viel präziser und noch schonender behandeln.

Das ist deshalb so, weil wir durch die gezielte Ausschaltung der krankhaften Zuflüsse zu den Krampfadern diese „trockenlegen“, ohne die Krampfadern selbst Zentimeter für Zentimeter behandeln zu müssen:
das schont natürlich das Gewebe (z.B. auch die umgebenden, sehr wichtigen Lymphgefäße) und macht die Behandlung zugleich wesentlich effizienter.

Natürlich erfordert diese aufwändige Diagnostik nicht nur einen hohen technischen Einsatz, sondern auch einen erfahrenen Untersucher, der sich viel Zeit dafür nimmt: bei uns werden alle Patienten von Dr. Netzer selbst bis zu 90 Minuten lang sonographiert.

Da auch alle Katheterbehandlungen ausschließlich vom Leiter des Instituts Dr. Netzer persönlich vorgenommen werden, kann dieser sich so selbst optimal ein Bild vom Patienten und seiner Erkrankung machen und gleichzeitig präzise (und verständlich) erklären, welche Methode aus unserem breiten „Arsenal“ an Kathetertechniken an welcher Stelle wie zum Einsatz kommen wird.

Zurück zum Anfang