Privates Institut für Chirurgie München

Anschrift

Herzogstrasse 58
D-80803 München 
Telefon 089 - 24 24 34 38
Fax 089 - 24 24 34 39
Email ordination@venenfrei.com
Logo des Privaten Instituts für Chirurgie München (PICM)

München

Herzogstrasse 58
80803 München
Deutschland

Tel.:   089 - 24 24 34 38
Fax:   089 - 24 24 34 39
ordination@venenfrei.com

Info-Video

krampfadern video

Dr. Netzer erklärt die Funktionsweise der Venen

Gefäßchirurgen
in München auf jameda

Gerade erschienen:

Lehrbuch “Endoluminale Varizentherapie”

Herausgeber Dr. Florian Netzer, Leiter des PICM

venenfrei Endoluminale Varizentherapie 2015

Dieses Lehrbuch für Ärzte ist im De Gruyter Verlag Berlin erschienen und wurde von acht international renommierten Spezialisten aus den Gebieten der Gefäßheilkunde, Physik, Anatomie und Blutgerinnung geschrieben.

 

Die Co-Autoren sind: 

Dr. F.X. Breu,
Phlebologe, Internist, Angiologe und bisheriger Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie, Rottach-Egern

Prof. Alberto Caggiati,
Anatom, Universität Rom, Leiter der Konsensuskonferenz zur Nomenklatur der Venen

Prof. Dr. Stephan Guggenbichler,
Phlebologe in München und zusammen mit Dr. Breu Ausbilder hunderter Ärzte in der Technik der Venenverödung

Privatdozent Dr. Christian Schambeck,
Leiter des Hämostasikum München, Gerinnungsspezialist

Dr. René Milleret,
Gefäßchirurg in Montpellier/Frankreich, Entwickler der Dampfverödung

Privatdozent Dr. Roland Sroka,
Laserlabor der Universitätsklinik Großhadern München, wesentlich an der Entwicklung der modernen radialen Lasertechnik beteiligt

Prof. Dott. Raul Mattassi,
Gefäßchirurg in Parabiago/Italien, spezialisiert auf die Behandlung komplexer Gefäßmissbildungen

Wir danken an dieser Stelle nochmals herzlich den beitragenden Autoren und dem Lektoratsteam des Verlags!

venenfrei Lehrbuchpraesentation Odessa Nov 2015

Dr. Florian Netzer, hier bei der Buchpräsentation am 22.11.2015 in Odessa/Ukraine mit Andre Leloko, der künftig ein Kontaktbüro für das PICM-Ärztenetzwerk in der Ukraine leiten wird. Der ukrainische Kollege links hält „Das Venenbuch“ für Laien von Dr. Netzer.

 

Mehr Informationen?

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht. Wir rufen zurück!

    
Zurück zum Anfang